Subscribe:

Dienstag, 26. Juni 2018

Live Stream Nigeria - Argentinien 26.06.2018 WM

Im Krestovsky in St. Petersburg findet am Dienstag, den 26.06.2018 der 3.Spieltag der Weltmeisterschaft 2018 in Russland statt. Um 20:00 Uhr trifft Nigeria auf Argentinien. Sei Live dabei per TV, Livestream, Radio oder Liveticker!


Das "Huh!" auf den Rängen des Stadions in Wolgograd hat er verstummen lassen. Als Ahmed Musa (25) nach einer beiderseits verschlafenen ersten Hälfte in der zweiten Halbzeit den Turbo zündete, war’s schnell vorbei mit Islands Herrlichkeit. Das athletische Abwehrbollwerk hatte zwar Lionel Messi gestoppt, aber nicht Nigerias Sputnik, der zuletzt bei ZSKA Moskau spielte, aber in England bei Leicester City unter Vertrag steht.

"Durch unsere Umstellung auf ein 3-5-2 hatte ich den idealen Platz für Ahmed. Mit seiner Laufstärke und Schnelligkeit kann er sich als zweiter Stürmer austoben", sagt Nigerias deutscher Coach Gernot Rohr über seinen doppelten Torschützen, den er im ersten Spiel gegen Kroatien (0:2) nur eingewechselt hatte. Gegen Island gelang Musa nach einer zähen ersten Hälfte das 1:0 per gekonnter Ballannahme und Dropkick, per Alleingang sorgte er für den Endstand.

Sympathien verschaffte sich Musa damit nicht nur in Nigeria, sondern auch bei den Argentiniern, die nun wieder im Rennen ums Achtelfinale sind. Doch nur dann, wenn sie am Dienstag Musa stoppen können. Denn der 1,70-Meter-Sprinter erzielte die letzten vier Treffer Nigerias bei WM-Endrunden. Zwei gegen Island und zwei im letzten Gruppenspiel in Brasilien - just gegen Argentinien!

"Jedes Mal, wenn ich gegen Argentinien oder gegen Lionel Messi spielte, habe ich getroffen", sagt Musa, "vor vier Jahren beim 2:3 zweimal, und als wir mit Leicester gegen Barca mit Messi in der Champions League 2:4 unterlagen auch zweimal. Warum sollte ich nicht auch am Dienstag wieder zwei Tore machen?"

Nur als Nigeria im November 2017 in einem Testspiel in Russland die Argentinier überraschend mit 4:2 schlug, traf Musa nicht - wahrscheinlich, weil Messi auf der Gegenseite fehlte.

An den dramatischen 3:2-Sieg im Rückspiel erinnern sich alle Dortmunder Fans - und manche auch an Willy Caballero. Er stand 2013 im Tor beim Viertelfinal-Duell in der Champions League zwischen dem BVB und dem FC Malaga, hielt mehrfach stark (zweimal kicker-Note 2) und war völlig schuldlos am Aus seines spanischen Teams.

Sollte Argentinien am Dienstag gegen Nigeria scheitern, dann wird das Desaster allerdings auch stets mit seinem Namen verbunden sein. Caballero war es schließlich, der mit seinem missglückten Lupfer Ante Rebic die Chance ermöglichte, die der Kroate zum 1:0 eiskalt wie spektakulär verwandelte.

Mit 36 Jahren wurde Caballero im März noch zum Nationalspieler, weil sich Sergio Romero, die Nummer 1 der vergangenen beiden WM-Endrunden, verletzt hatte. Dabei war er bei Chelsea nur Ersatz hinter Thibaut Courtois gewesen, aber die Auswahl an Torleuten in Argentinien ist eben begrenzt. Ob er nun gegen Nigeria sein sechstes Länderspiel bekommt, scheint zumindest fraglich.

"Er ist auch sehr stark beim Mitspielen", hatte Nationalcoach Jorge Sampaoli einst die Wahl für Caballero begründet, Wochen vor dessen fatalem Fehlpass auf Rebic. Auch dafür steht der Coach bei Fans daheim nun unter hartem Beschuss. In den jüngsten Trainingsspielen hat Sampaoli zuletzt Franco Armani hinter der vermeintlichen A-Elf spielen lassen. Der 31-Jährige hatte mit Atletico Nacional aus Kolumbien 2016 die Copa Libertadores gewonnen und spielt seit Januar für River Plate aus Buenos Aires. Länderspiele aber hat Armani noch keines bestritten, im Gegensatz zum dritten Keeper im Kader, Nahuel Guzman (32), der bei Tigres in Mexiko im Tor steht und sechsmal für Argentinien spielte.

Wer auch immer im finalen Gruppenspiel randarf, Javier Mascherano beharrt darauf, dass der Coach die Elf auswähle und nicht, wie kolportiert, Lionel Messi Anweisungen gebe. "Die besten Trainer der Welt fragen Spieler nach ihrer Meinung." Entscheiden aber müsse Sampaoli ganz allein.


Nigeria - Argentinien Live Stream


Der Schiedsrichter wird das Spitzenspiel am Dienstag, 26.Juni 2018, um 20:00 Uhr anpfeifen. Wenn das Spiel zwischen Nigeria und Argentinien angestoßen wird, werden etliche Fussball-Fans leider nicht zuschauen können. Wer über einen schnellen Internet-Anschluss verfügt, kann sich einen Live-Stream suchen – und davon gibt es genügend. Sportsender wie Sky, Eurosport oder Sport1 bieten möglicherweiße zu diesem Event einen eigenen online Livestream an, der legal ist und eine HD-Qualität aufweist.



Wir von Fußball Live Stream wünschen euch viel Spaß beim Spiel Nigeria gegen Argentinien, vergesst nicht um 20:00 Uhr einzuschalten, sei es per TV, Livestream, Radio oder Liveticker!